Sonntag, 9. November 2014

Grünfärbung mit Klatschmohnblüten auf Zinnbeize

Klatschmohnblüten / Bildquelle: wikipedia.de
Färberezept (für 200g Wolle):

Beize:
6 Liter Wasser auf ca 40°C erwärmen.
6g gemahlenen Weinstein und 6g Oxalsäure in 200ml heißem Wasser auflösen und dem erwärmten Wasser zugeben. Gut umrühren. 6g Zinn(II)-Chlorid in 200ml heißem Wasser auflösen und ebenfalls dem erwärmten Wasser zugeben. Die saubere und feuchte Wolle in das Beizbad geben und die Temperatur langsam bis auf 90°C erhöhen. Diese Temperatur für 1 Stunde halten (zwischenzeitlich die Wolle immer mal wieder bewegen) und anschließend etwas abkühlen lassen. Die gebeizte Wolle entnehmen und in warmen Wasser mit Seife waschen und anschliessend gut spülen.

Färbung:
200g Klatschmohnblüten mindesten eine Stunde in ausreichend Wasser einweichen lassen. Danach für 1 Stunde auskochen, abkühlen lassen und anschliessend abseihen. Die so erhaltenen Färbeflotte mit der notwendigen Menge Wasser auffüllen (so daß die Wolle gut darin schwimmen kann) und die gebeizte und feuchte Wolle zugeben. Die Temperatur bis auf 65°C anheben und für 1 Stunde halten. Zwischenzeitlich die Wolle immer mal wieder bewegen. Die Färbeflotte mit der Wolle abkühlen lassen, die Wolle entnehmen und gut spülen. Die Wolle trocknen lassen.

Anmerkung:
Eigentlich hatte ich einen wesentlich roteren Farbton erwartet. So wird es zumindest in der Literatur angegeben. Da ich mich aber nicht auf weitere Experimente einlassen wollte, habe ich nur einen Zug gemacht. Ein weiterer Zug bei der Menge Klatschmohnblüten sollte aber in jedem Fall noch möglich sein. Natürlich habe ich die restliche, schon fertig gebeizte Wolle, auch gefärbt. Dazu aber mehr in dem entsprechenden Posting.


Grüße
Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen